Urbe Sommermeyer - Ledercollagen
 
Urbe Sommermeyer - Ledercollagen    
Seit 1978 arbeite ich Ledercollagen aus der rauhen Wildlederrückseite. Mich begeistern die gedämpften Farben und die weiche Beschaffenheit des Materials. Ich skizziere oder zeichne nicht vorher; wo ich anfange und wo ich aufhöre, alles soll im vorhinein im Geist aufgearbeitet sein. So entsteht die Collage dann auch möglichst unmittelbar. Hinein kommen meine spontanen Ideen, die erst in dem Moment entstehen, wenn ich das Leder farblich zusammenstelle. Die genaue Vorstellung davon, wie die Collage werden soll, macht ihre Ausarbeitung kontrolliert und schließt den bloßen Zufall aus

Ich liebe die klaren Umrisse, die Aufteilung der geometrischen Formen. Ein rechter Winkel, ein Dreieck, ein Kreis sind für mich ebenso Natur wie ein Baum, eine Blume, eine Landschaft oder ein Gesicht. Oft ist es eine Komposistion in Farbe, Form, Linie, Hell und Dunkel, die einer inneren Notwendigkeit entspricht. Ich möchte sie deshalb in eine exakte und vollkommene Form bringen, die Ordnung und Stil ist, die für mich eine Lösung bedeutet. Meine Lederbilder bekommen keine Titel, sondern Nummern. Der Betrachter bleibt frei den Anregungen seiner Phantasie überlassen.

Vita